„Jagen ohne Hund ist Schund“

Diesem alten Sprichwort folgt die KJS-Plön. Die Hundearbeit und auch die Ausbildung von Jagdhunden haben bei uns einen hohen Stellenwert. Für das Hundewesen ist der Hundeobmann zuständig, der Ihnen gerne in allen Belangen des Hundewesens behilflich ist, wie z.B. bei der Auswahl der für Sie geeigneten Rasse, bei der Ausbildung des Hundes oder bei der Beseitigung von Problemen.

Bei der Anschaffung eines Hundes ist es wichtig, dass Führer und Hund zusammenpassen, um später ein gutes Team zu bilden. Folgende Fragen sollten im Vorwege geklärt werden: Welche Hunderasse passt zu mir, meiner Familie und meinem Revier? Wofür will ich meinen Hund zukünftig hauptsächlich einsetzen? Welche Möglichkeiten habe ich, einen Hund artgerecht unterzubringen?

 

 

IMG 20190318 WA0008

Obfrau für das Hundewesen Nadine Köhler

Hundetrainerin und -Verhaltensberaterin
Zertifiziert von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Tel.: 0163/131 257 0    Email: hundeschulehuntress@gmail.com

 

IMG 20190318 WA0008

stellv. Obmann für Hundewesen Klaus Schnack

Tel.: 04385/596060

Handy.: 0173/597 676 2

email@klaus-schnack.de

 

 

 

Damit Sie Ihren Hund zur Prüfung (VJP/HZP/Brauchbarkeit/VGP) vorbereiten, eine jagdliche Brauchbarkeit erlangen und somit dann später auch jagdlich führen können, werden bei uns in der KJS spezielle Lehrgänge angeboten. Hier wird Ihnen gezeigt, wie Sie Ihren Hund systematisch aufbauen, fordern und motivieren können. Gleichzeitig wird in den Lehrgängen das Sozialverhalten ihres Hundes gefördert.

+++++++++++++++++++++++++++++++Aktuelle Hundeführerkurse+++++++++++++++++++++++++++++++++++

An dieser Stelle wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass während aller angebotenen Lehrgänge keine Ausbildung der Hunde stattfindet, sondern es werden den Führern/innen Anleitungen gegeben, wie sie ihren Hund ausbilden können.

Zur Erlangung der VJP (Verbandsjugendprüfung), HZP (Herbstzuchtprüfung), BP (Brauchbarkeit), VGP (Verbandsgebrauchshundeprüfung)

Die Ausbildung in Feld, Wald und Wasser findet an vorher festgelegten Terminen statt. Für die Kursteilnehmer wird eine regelmäßige Teilnahme im Kurs vorausgesetzt. Der Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen deutschen Jagdscheines sein.

Im Kurs VJP

  • 6 Trainingseinheiten, in denen in Theorie und Praxis alle relevanten Bereiche der Prüfung behandelt werden
  • Die Ausbildung fokussiert sich auf die Bereiche: Hasenspur, Suche, Vorstehen, Gehorsam, Führigkeit, Schussfestigkeit.
  • Mindestteilnehmer 5 Hundeführer, begrenzt auf 8 Hundeführer

Im Kurs HZP/Brauchbarkeit 1

  • 10 Trainingseinheiten, in denen in Theorie und Praxis alle relevanten Bereiche der Prüfung behandelt werden
  • Die Ausbildung fokussiert sich auf die Bereiche:  Gehorsam, Apport, Schleppen, Suche, Vorstehen (nicht bei der Brauchbarkeit), Wasserarbeit, Sozialisierung und Schussfestigkeit, 2 Termine am Wasser
  • Mindestteilnehmer 5 Hundeführer, begrenzt auf 8 Hundeführer

Waserworkshop

  • 7 Trainingseinheiten, in denen in Theorie und Praxis alle relevanten Bereiche der Prüfung behandelt werden
  • Die Ausbildung fokussiert sich auf die Wassergewöhnung, Schussfestigkeit, lebende Ente, Stöbern und Verlorenbringen
  • Die Inhalte richten sich nach den Schwerpunkten der Hundeführer
  • Mindestteilnehmer 7 Hundeführer, begrenzt auf 10 Hundeführer

 

VGP Vorbereitung

  • 15 Trainingseinheiten, in denen in Theorie und Praxis alle relevanten Bereiche der Prüfung behandelt werden
  • Die Ausbildung fokussiert sich auf die Bereiche der HZP-Fächer und der Waldfächer
  • Die Inhalte richten sich nach den Schwerpunkten der Hundeführer

Im Kurs nicht enthalten:

  • Das notwendige Wild für die Feld-, Wald- und Wasserarbeit ca. 5-7 Stck. Wild
  • Kosten für die lebende Ente
  • Die für die Ausbildung notwendige Flinte und Munition (bleifrei)
  • Versicherungsschutz
  • Prüfungsgebühren für die relevanten Prüfungen

Unser Ziel ist es, fundiertes Wissen über die Jagdhundausbildung zu vermitteln sowie jedes Gespann sicher auf die relevanten Prüfungen vorzubereiten.

 

Termine für die Hundearbeit:
HZP/BP-Kurs Start 24.05.2024; beginnend mit Theorie zur Prüfungsordnung; Mittwochs 16 Uhr;wöchentlich
Sauengattertermin 08.06.2024 und 06.09.2024 im Segeberger Forst
Wasserworkshop Start 01.08.2024; Vorbereitung auf BP1 und VGP

Die Anmeldung für die Kurse erfolgt über Nadine Köhler per Email oder telefonisch unter 0163/131 257 0.

Prüfungen werden von dem Jagdgebrauchshundeverein Schleswig-Holstein e.V., einigen Kreisjägerschaften und den Rassezuchtverbände angeboten.