28.03.2019 Hegeringversammlung

Die Themen des Abends:

Erneut fand die Hegeringversammlung in Arps Gasthof in Flüggendorf statt. Dieses Mal mit deutlich größerer Beteiligung als im letzten Jahr. Nach der Begrüßung durch den Hegeringleiter folgten drei Ehrungen. So wurde zunächst dem im Dezember letzten Jahres verstorbenen ehemaligen Hegeringleiter Kuno Graf zu Rantzau gedacht. Anschließend konnten Karsten Schlüter und Uwe Stoll für 40 Jahre Mitgliedschaft im Landesjagverband ausgezeichnet werden. Die Auszeichnung für Karsten Schlüter nahm seine Frau an diesem Abend stellvertretend entgegen.

Der Streckenbericht wurde durch den stellvertretenden Hegeringleiter Karsten Jacobs den Mitgliedern des Hegerings vorgestellt. Darauf folgten die Berichte der Obleute des Hegering VI. Insbesondere im Bereich der Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit konnten hier erneut gute Erfolge berichtet werden.

Ferner wurde erneut Betroffenheit über die geringe Bereitschaft der Hegeringmitglieder zur Teilnahme an Schießwettbewerben und –veranstaltungen zum Ausdruck gebracht. So gelang es auch im letzten Jahr nicht eine einzige Mannschaft aufzustellen. Dies führte dazu, dass der langjährige Schießwart Dr. Heiner Stelter nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stand. Als Nachfolger wurde einstimmig Alexander Kegel in das Amt gewählt. Zum Nachfolger von Carsten Hahn als Kassenprüfer wurde Uwe Stoll gewählt.

Hegeringleiter Dr. Peter Engel informierte an diesem Abend die Anwesenden Jägerinnen und Jäger des Hegerings kurz über Neuigkeiten zum Thema Schalldämpfer, zu den neuen Jagdzeiten (z.B. Damspießer ab 01.05.2019 jagdbar), zur Outdoor-Messe (5.04.-7.04.2019 in Neumünster, Eintritt kostenfrei mit Mitgliedsausweis des LJV) und zum neuen Hundeobmann der KJS Plön, Klaus Schnack aus Köhn. Daneben gibt es eine neue Fellwechsel-Sammelstation bei Harald Fischbeck, Dorfstr. 54, 24248 Mönkeberg, Tel. 01522 2424054, Tel. 0431-23493, Email h.fischbeck@t-online.de. Bitte vor Abgabe anrufen oder anderweitig Kontakt aufnehmen.

Bereichert wurde der Abend schließlich durch den sehr anschaulichen Vortrag des Wolfsbetreuers Wolfgang Springborn. Er informierte die versammelten Jägerinnen und Jäger des Hegerings über die Situation der Rückkehr des Wolfes nach Schleswig-Holstein. Der Vortrag hat die Entwicklung im Land sehr gut dargestellt und viele Probleme aber auch Möglichkeiten aufgezeigt. Die Mithilfe der Jägerinnen und Jäger ist in jedem Fall gefragt. Bei Wolfssichtungen oder Rissen oder auch nur Verdachtsfällen können die zuständigen Wolfsbetreuer*innen über den Wolfskoordinator Jens Matzen (Tel: 0174-6330335) jederzeit erreicht werden.

Abschließend erfolgte die Auswahl der Trophäen für den kommenden Kreisjägertag am 10. Mai 2019 in Schönberg (Holm).

Das Bockjagdfrühstück soll auch in diesem Jahr wieder am 01.05.2019 am Rasthuus an't Krüz stattfinden. Um Anmeldung bis spätestens 24.04.2019 beim Hegeringleiter unter der Telefonnummer 0171-699744 wird gebeten. Bitte zum Bockjagdfrühstück das Jagdhorn und ggf. die Trophäen mitbringen. 

Wir wünschen allen Jägerinnen und Jägern des Hegerings für das neue Jagdjahr Waidmannsheil